Loading...

Mit der Marketing Automatisierung zur Optimierung der Lead-Qualifizierung und Customer Retention

image-35410

Mit der Marketing Automation Konferenz am 08. September starten wir in unsere zweite Hälfte des Veranstaltungsjahr und diskutieren die aktuellen Entwicklungen bei der Automatisierung in Marketing & der Kundenansprache. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Erfahrungsaustausch zur Einführung von Dialogketten und automatisierten Kundeninteraktionsstrecken für mehr Relevanz und Begeisterung in der Kundenkommunikation.

Dabei adressieren wir sowohl die datenbasierte und automatisierte Individualkommunikation im B2C-Bereich als auch die Inbound-orientierten Strecken zur Lead-Generierung und -Qualifizierung im B2B-Bereich.

Auf dem Weg zu einer modernen datenbasierten Kundenkommunikation in B2C & B2B

Die Pandemie hat das "Rauschen" der digitalen E-Mail- und Messenger-Kommunikation auf Seiten der Kunden nochmals erhöht. Das Versandvolumen ist auch im zweiten Pandemiejahr nochmals um fast 10 Prozent gestiegen (gemäß der DDV/absolit Benchmarkt-Studie). Auch qualitativ haben die Unternehmen bei ihrem E-Mail-Marketing nachgelegt und sich sowohl in ihrem Versandprozess, ihrer Personalisierung als auch aktiven Lead-Generierung weiter professionalisiert (Quelle: DDV Studie 2022). Folgt man den Ergebnissen des Inxmail E-Mail-Marketing Benchmarks so zahlen sich die Verbesserungen dahingehend aus, dass die Öffnungsraten weiterhin leicht wachsen (wenngleich anzumerken ist, dass die Öffnungsrate aufgrund der "Mail Privacy Protection" (AMPP) von Apple zunehmend an Aussagekraft verliert): [Quelle]

Laut des Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmarks wurde 2021 rund ein Drittel der versendeten Mailings geöffnet (30,1 Prozent, Vorjahr: 29,3 Prozent). E-Mails an die B2C-Zielgruppe (31,2 Prozent) waren dabei etwas erfolgreicher als an B2B (28,3 Prozent). Die Branche „Kunst & Kultur“ erzielte wie bereits in den Vorjahren die höchste Öffnungsrate: Hier wurden über die Hälfte aller Mailings geöffnet (58,1 Prozent). Überdurchschnittliche Ergebnisse bei der Öffnungsrate erreichten zudem die Branchen „Versicherungen“ (47,1 Prozent) sowie „Unterhaltungselektronik“ (46,2 Prozent). Mit 16 Prozent wurden die Mailings aus der Branche „Beauty & Drogerie“ weniger häufig geöffnet.

So hält die Benchmark-Studie dann auch fest, dass bei leicht steigenden Öffnungsraten die Klickrate doch fällt - was auf eine noch nicht ausreichende Optimierung der E-Mail-Kommunikation hinweist. 

Daten-Exzellenz als große Herausforderung

Als Antwort auf die Frage - wie die digitale Kundenkommunikation in dem allgemein zugenommenen Rauschen optimiert werden muss - gibt es nur eine Antwort: Mehr für den Kunden spannende und relevante Information! Dies wiederum bedarf einer besseren Information bzw. der Nutzung aller verfügbaren Informationen über den Kunden. Laut der Auswertung des aktuellen Marketing Tech Monitor sehen sich nur 20 Prozent der Unternehmen selbst als "data-ready". Hier heisst es weiter: 

Die Mehrheit der Unternehmen hat selbst noch keine eigene Datenstrategie formuliert. Sie haben viele Datenquellen bei Partner:innen (Agenturen) liegen und stellen die Pflege der Stammdaten im Tagesgeschäft immer wieder zurück. Dabei ist auch problematisch, dass die Rechte an den Agenturdaten oft nicht geklärt sind.

Hier müssen die Unternehmen nachbessern und ihre Hausaufgaben machen - sowohl eine integrierte Datensicht auf ihre Kunden bekommen als auch die Daten in den Marketing- und Vertriebsprozessen anwendbar machen.

Vom schnellen Neukontaktgeschäft zur Customer Retention – Veränderungen im Projektfokus in B2C & B2B

Neben den Herausforderungen der Professionalisierung und Transformation erfordern auch die aktuellen Krisenzeiten weitere Anstrengungen bzgl. der Optimierung des digitalen Kundendialogs. Die Unternehmen sind der Notwendigkeit ausgesetzt, mit der digitalen Kundenkommunikation stärker in den Unternehmenserfolg einzuzahlen. Hierfür gilt es auch die Ausrichtung der Aktivitäten neu auszuloten.

B2C/D2C: Stärkerer Fokus auf Customer Retention

Die gestiegenden Akquisitionskosten für Neukontakte, die stagnierenden Öffnungs- und Klickraten bringen viele Unternehmen im Endkonsumenten-Geschäft dazu auf optimierte Kundenbindungskonzepte zu setzen. Mit einer besseren Sicht auf die Kunden, einer individuelleren und relevanteren Ansprache entlang der verteilten Kontaktpunkte in der Customer Journey und einer stetigen Optimierung der Kundendaten-Qualität sollen vermehrt die Erfolgschancen über eine bessere Kundendurchdringung gehoben werden. 

Hierfür gillt es folgende Themen weiter zu diskutieren:

  • E-Mail-Hyper-Personalisierung
  • Kontext-Denke: Umsetzung von Trigger- & Lebenszyklus-Mailings
  • Omni-Channel-Marketing-Funnel
  • Automatisierung der Kundendaten-Qualität / Vereinheitlichung
  • Measurement & Reporting

B2B: Intensiverer Fokus auf Lead Qualifizierung und -Nurturing

Auch im B2B muss Mehr aus bestehenden Kontakten gemacht werden - hier gilt es die Kontaktgewinnung und -qualifizierung weiter zu optimieren und in eine gemeinsame und integrierte Funnel-Logik über Marketing & Sales zu optimieren.

Dabei stehen folgende Themen zur Diskussion im Raum:

  • Funktionierende Inhalte als Trigger
  • Marketing Sales Integration
  • Lead Nurturing Strecke

Marketing Automation Konferenz am 08. September als Erfahrungsaustausch zur weiteren Optimierung der Lead-Gewinnung & Marketing Automatisierung

Mit der Shift/CX Marketing Automation Konferenz am 08. September wollen wir zu o.g. Themen aktuelle Experten- und Praxiserfahrungen diskutieren. In einem kurzweiligen Programm mit viel Diskussionszeit entlang der Vorträge sprechen wir über aktuelle Trends im E-Mail-Marketing, Empfehlungen für den digitalen Kundendialog und die Marketingautomatisierung in B2C & B2B sowie über die Notwendigkeit von Change und Enablement für die erfolgreiche Umsetzung der Maßnahmen.

Erste bestätigte ExpertInnen & PraktikerInnen sind:

Sichert Euch schon jetzt Eure kostenlose Live-Teilnahme bzw. das günstige Premium-Ticket für die Live- und On-Demand-Fortbildung zum Thema Marketing Automation.

Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben